STARS for FREE 2017

Endlich ist es wieder soweit: das Konzert-Highlight des Sommers STARS for FREE am 26.08.2017 in der Kindl-Bühne Wuhlheide - präsentiert von 104.6 RTL und der Berliner Volksbank. Mit dabei werden sein: Wincent Weiss, Adel Tawil, Alma, Tim Bendzko, Marlon Roudette, Die Lochis, Welshly Arms und Joris.

Hol dir deine Tickets! #wirsinddabei


STARS for FREE 2016

Es war eines der Festival-Highlights diesen Sommer! Mit dabei: die großartigen SALZIG Sporthocker, die auf den Sporthocker im exklusiven Volksbank-Design einen grandiosen Auftritt hinlegten.


Berliner Volksbank goes HipHopCon

Vom 4. bis 5. Juni 2016 findet die HipHopConvention in der Arena Berlin statt. Serdar Bogatekin von den Flying Steps und Beatboxer Soulrock haben sich vor unserer Filiale Halensee schon mal darauf eingestimmt.


Großstadtsofa on Tour

Das Großstadtsofa hat am 12. November unsere Betriebsversammlung besucht und sich über zahlreichen Besuch gefreut. Wann dürfen wir dich mit deinem Projekt auf dem Großstadtsofa on Tour begrüßen?

Fotos: Monique Wüstenhagen


Hip-Hop, Battles und wir mittendrin

Unsere Azubis auf der Hip Hop Convention

Am 25. April fand mitten in Berlin am Gleisdreieck die erste Hip Hop Convention der Welt statt. Das Wetter spielte mit und somit konnten die Künstler, Acts und Tanz-Battles im Außenbereich den ganzen Tag für gute Stimmung sorgen. Aber auch im Innenbereich war viel los; neben einer weiteren Bühne fanden die Besucher bei verschiedensten Klamottenlabels, Lifestyle-Anbietern der Szene und bei der Berliner Volksbank abwechslungsreichen Spaß und Unterhaltung. Die Hip-Hopper unter unseren Azubis haben den Stand der Berliner Volksbank mitgestaltet und auch betreut.  Vor der vom Graffiti-Künstler Akte One gestalteten Wand konnte man sich fotografieren lassen. So entstanden über 210 witzige Bilder, von denen 83 auf unserer Facebook-Seite zu sehen sind.

Zur Bildergalerie 


Baran Ercan zur Berliner Hip Hop Convention am 25. April

Baran Ercan (rechts), Mitorganisator Hip Hop Convention Berlin und Stefan Rombach Social Media Manager der Berliner Volksbank (links)

Baran, wer bist du und was machst du?

Ich bin Baran Ercan, 25 Jahre alt und arbeite in Berlin für Messen und Events bei der expotec GmbH als Projektassistent. Eines meiner großen Projekte ist derzeit die Hip Hop Convention hier in Berlin. Meine Hauptaufgaben bei der HHC ist einmal die allgemeine Projektassistenz und hauptsächlich die Aussteller -, Partner – und Sponsorenbetreuung.

Wie bist du zum Hip Hop gekommen und wie ist die Idee zur Hip Hop Convention entstanden?

Das war vor ungefähr neun Jahren. Damals habe ich angefangen, Beats zu produzieren. Dadurch habe ich dann auch meinen Kumpel Paul kennengelernt, der selbst Rapper ist, der die ganzen Leute kennt und mit dem ich jetzt gemeinsam die Hip Hop Convention organisiere. Als ich dann bei der Expotec meine Ausbildung angefangen habe, dachte ich, ok so eine Hip Hop Messe gibt’s noch gar nicht. So hat sich dann irgendwie alles einfach ergeben, ich habe angefangen, an der Idee weiter zu arbeiten, die meinen Freunden gezeigt, darunter eben auch Paul. Und Paul hat mir sehr gute Impulse gegeben und seine eigenen Ideen mit eingebracht. So hat sich dann ein Konzept draus entwickelt. Als wir das dann meinen Chefs vorgestellt hatten, fanden die das super. Das einzige, was noch gefehlt hatte, war ein Sponsor und Partner. Mein Chef ist Mitglied bei der Berliner Volksbank und hat einen sehr guten Draht zum Bereich Marketing, Frauke van Bevern und Andrea Lucke. Die beiden haben sich unser Konzept angehört, fanden das sehr gut und meinten, „das machen wir mit euch“ und so kam eins zum anderen und jetzt sind wir Partner.

Was ist eine Convention?

Convention ist ja noch ein relativ freshes Wort. Messe klingt da eben noch sehr alt und wir wollten den Leuten einfach zeigen, dass wir eine Hip Hop Messe haben. Haben uns aber gedacht, wir brauchen ein anderes Wort für Messe und haben dann das englische, freshe Wort Convention entschieden. Die Hip Hop Convention ist ein Messeevent, d. h. man kann sich das Ganze wie ein Festival mitten in der Stadt vorstellen. Wir bieten den Besuchern aus allen Hip Hop Bereichen etwas an auf der Messe. Das unterscheidet uns von anderen Hip Hop Festivals. Z. B. gibt’s bei uns Klamotten, Tattoo-Studios, Musikstudios, man kann Kopfhörer kaufen, sein eigenes Cap entwerfen und eigene Schuhe designen. Vom Graffiti bis zum Battle-Rap, wir haben bei der Hip Hop Convention alles, was das Hip Hop-Herz begehrt, an Bord.

Warum braucht Berlin eine Hip Hop Convention?

In Berlin gibt es generell sehr viel verschiedene Hip Hop-Veranstaltungen, die aber nur einen Abend lang gehen. Also es gibt an einem Abend einen Battle-Rap-Event, dann an einem anderen einen Tanz-Contest, dann gibt’s wieder ein Graffiti-Contest. Wir haben uns gedacht, in Berlin fehlt etwas, bei dem man an einem Tag alles erleben kann und worauf man sich ein Jahr drauf freuen kann, dass an dem einen Tag so etwas stattfindet. Wir wollen das den Leuten bieten. Auf der einen Seite natürlich den Hip Hop-Liebhabern, aber auch den Leuten, die bisher noch nicht so viel mit Hip Hop zu tun hatten. Damit sie sehen, dass Hip Hop eine richtige Kultur ist. Viele danken ja, Hip Hop ist nur „Gangster“. Ist es aber nicht, dahinter steckt eine riesen Kultur und diese Kultur wollen wir den Besuchern näher bringen.

Wieso ist die Berliner Volksbank der richtige Partner für die Hip Hop Convention?

Wir sind froh, dass sich das mit der Berliner Volksbank so ergeben hat. Die Zusammenarbeit ist super unkompliziert und wir haben zusammen total kreative Ideen. Wir waren ja schon auf dem XPLAIN AWARD und haben mit der Berliner Volksbank ein geiles Video gedreht. Den Weg auch jüngere Leute anzusprechen, finden wir richtig und deshalb verbindet sich das mit unserer Messe sehr gut. Wir können beide als Partner voneinander profitieren oder wie es bei der Berliner Volksbank so schön heißt MITprofitieren. Schlussendlich geht es bei unserem Event ja auch um ein miteinander eine gute Zeit zu verbringen. Und dieses MITeinander ist ja der Kern der Berliner Volksbank als Genossenschaftsbank.

Was treibt dich oder euch an?

Die Hip Hop-Kultur und den Lifestyle lebe ich seitdem ich 15 bin. Ich höre Hip Hop und hab auch Musik selbst gemacht. Das treibt mich an, dass ich mit den Künstlern, die ich vor 10 Jahren noch selbst gehört habe, jetzt zusammen arbeiten kann. Was mich natürlich auch antreibt, wenn ich von meinen Freunden im Umfeld höre, „Hey Baran, ist unglaublich was du da auf die Beine gestellt hast“, also dass in so kurzer Zeit aus einer kleinen Idee so ein großes Projekt geworden ist, dass mir sehr im Herzen liegt. Und wir sind glücklich darüber, dass es in ein paar Tagen auch schon so weit ist. Wenn ich da noch dran denke, dass ich mich z.B. über den ersten Like auf unserer Facebook-Page gefreut habe, wie so ein kleiner Junge und jetzt sind wir mittlerweile bei über 6.000 Fans. Und das ist für etwas, was zuvor noch nie stattgefunden hat, schon was Gutes.

Um die Infos nochmals zusammen zu fassen, die Hip Hop Convention ist Samstag, 25. April 2015 im Station Berlin am U-Bahnhof Gleisdreieck. Hast du einen Tipp, was muss man Cooles am Samstag bei euch machen und was darf man auf keinen Fall verpassen?

Einlass ist um 12 Uhr an dem Samstag und es geht bis 1 Uhr nachts. Direkt um 13 Uhr geht’s dann schon los mit dem Tanz-Battle, worauf ich mich persönlich sehr freue. Wir haben eine Außen- und eine Innenbühne, wo rund um die Uhr Programm mit coolen Acts und Battles geboten wird. Auf der Innenbühne ist z. B. ein Highlight ein Rap-Battle, bei dem wir von Rap am Mittwoch und DLTLLY unterstützt werden. Außerdem können sich die Besucher auf geile Acts wie Fard, Nate57, Celo & Abdi und mehr freuen. Dann lege ich allen Besuchern noch ans Herz, sich die ganzen Aussteller anzuschauen, sich den Bauch mit leckerem Essen von Burgeramt vollzuschlagen, an Graffiti-, Tanz-, Rap- und Producing-Workshops teilzunehmen und natürlich den Stand der Berliner Volksbank Halle 4 zu besuchen. Hier könnt ihr euer Handy aufladen und Fotos vor einer coolen Graffitti Wand machen.


Läuft bei uns: Die HIPHOP CONVENTION 2015


XPLAIN AWARD 2015

Die Sieger des Xplain-Clip-Wettbewerbs wurden am 28. Januar 2015 im CinemaxX Berlin feierlich verkündet.

Was an dem Abend alles los war, zeigt unser Event-Clip.

Die eingereichten Beiträge hätten nicht unterschiedlicher sein können.  Die Fachjury hat deshalb gleich zwei Clips zum Sieger gekürt.

Die Studenten der Freien Universität Berlin haben sich für ihren “Großstadt-Cocktail” einer unschlagbaren Inspirationsquelle bedient: Berlins Vielfalt.

Ein weiterer Award ging an die SRH Hochschule der populären Künste. “Max” überzeugte als knappes, gezieltes, auf alles Überflüssige verzichtendes Animationsstück.

Herzlichen Glückwunsch und Dank an alle Teilnehmer des Wettbewerbs!


XPLAIN-CLIP-Wettbewerb 2015

WIR SIND AUF DEM WEG-Preis der Berliner Volksbank

Der XPLAIN-Clip-Wettbewerb der Berliner Volksbank zum Thema: „Mitgliedschaft? Was ist das eigentlich?“

Die Aufgabe: Filmisch erklären, was Mitgliedschaft bei einer Genossenschaftsbank, bei der Berliner Volksbank bedeutet. Angetreten sind diese Kreativteams von Studierenden folgender Berliner Hochschulen und Universitäten:



Unsere Jury

Der XPLAIN-AWARD 2015 war mit 1.000 Euro für den Gewinner-Clip dotiert. Die Entscheidung über den Sieger wurde über die Stimme der Community über ein Online-Voting sowie die Stimme der Fachjury in vertraulicher Abstimmung gefällt.

Die Jury war besetzt mit Vertretern aus den Bereichen Film, Medien und Kommunikation sowie mit Vertretern der Zielgruppe:

Jessica Drube
Studentin und Mitarbeiterin der Berliner Volksbank

Isolda Dychauk
Schauspielerin

Lisa-Marie Karusseit
Studentin

Maximilian Müllner
Vorstand Deutsche Kinemathek

Georgia Tornow
Journalistin und Geschäftsführerin der Boulevard der Stars gGmbH

Prof. Dr. Claudia Wegener
Medienwissenschaftlerin

Sebastian Wagner
Student und Mitarbeiter der Berliner Volksbank

Dr. Peter Zander
Filmredakteur der „Berliner Morgenpost“

Prof. Regina Ziegler
Filmproduzentin